43. Langstrecke 20./21.Juni 2015

XJ600Division
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 27. Juni 2013, 03:55

Re: 43. Langstrecke 20./21.Juni 2015

Beitrag von XJ600Division » Samstag 20. Juni 2015, 14:37

Erstmal ein Lob an Falk und sein Team für die gute Organisation der Veranstaltung. Ihr hängt euch rein und stellt jedes Jahr so ein Projekt auf die Beine. Was da an Vorbereitungsarbeiten dranhängen, kann ich mir nicht mal annähernd vorstellen. Aber ich muss mir auch mal Luft machen. Es kann nicht sein, dass man als Teilnehmer unzureichende Erklärungen über die zubewältigende Aufgabe bekommt, und dann noch irgendeine sportliche Gleichberechtigung vorhanden sein soll. Pampige Leute vor Ort, sodass man sich vorkommt wie ein kleiner Schuljunge, haben bei mir das Fass zum Überlaufen gebracht. Hinzu kommt, dass unser Fahrtleiter über alles bescheid weiß und die gestellten Aufgaben nicht nur genau kennt, sondern dann auch noch wie alle bewertet wird und nicht fairnesshalber außerhalb der Wertung läuft.
Die linke Hand zum Gruße

Schorsch
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 16:32
Wohnort: Doirentsi/BG

Re: 43. Langstrecke 20./21.Juni 2015

Beitrag von Schorsch » Sonntag 21. Juni 2015, 17:32

Ja, dem Lob kann Ich mich nur voll und ganz abschließen. Hab übrigens gerade heraus gefunden, das mein Beifahrer Ingo in Wirklichkeit Thomas heißt :oops: Für dessen Hilfe ich mich hier nochmals ganz herzlich bedanken möchte.
Wir essen Kloese!
Erst mal sehen wies Wetter wird.
Gruß Schorsch.

Thomas
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 21. Juni 2015, 17:59

Re: 43. Langstrecke 20./21.Juni 2015

Beitrag von Thomas » Sonntag 21. Juni 2015, 19:34

Hallo Schorsch,
ich hoffe die Klöße waren gut. Auch von mir vielen Dank das Du mich mitgenommen hast. Für mich war es eine ganz neue Erfahrung die mir sehr viel Spaß gemacht hat. Gerne wieder. Danke noch mal.

GSF
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 8. Mai 2013, 19:48

Re: 43. Langstrecke 20./21.Juni 2015

Beitrag von GSF » Montag 22. Juni 2015, 07:56

Kommt selten vor aber ich möchte auch mal ein Lob aber auch Kritik loswerden. Das Lob geht an unseren Fahrtleiter und seine Mannschaft die es wieder super gemacht haben, die sich die Nacht bei dem Wetter hingestellt haben und stundenlang die WP abgesichert haben,daß da einer mal auch eine Hänge hat und sich fragt was er hier macht,und dann komisch reagiert ( ist mir übrigens vorgestern Nacht auch Passiert ) Schwamm drüber ,dafür sind wir Menschen. Was Falk betrifft,natürlich hat er einen Vorteil aber wenn Alle die ganz vorn mitspielen das OK finden warum soll ich mir dann auf den mittleren Plätzen oder Hinten Gedanken machen ob ich ein Platz besser oder schlechter wäre. Soll er auf Alles verzichten bloß weil er jedes Jahr ein Haufen Zeit investiert, es geht ja auch um die Jahresgesamtwertung.
Zum Abschluß möchte ich sagen ich fahre eigentlich los um Sonntag früh mich zu Freuen das ich es wieder mal geschafft habe und wenn ich nicht den Letzten mache um so besser.

An Falk und das Team weiter so!

dega
Beiträge: 4
Registriert: Montag 26. Mai 2014, 15:59

Re: 43. Langstrecke 20./21.Juni 2015

Beitrag von dega » Montag 22. Juni 2015, 10:20

XJ600Division hat geschrieben:.......... Es kann nicht sein, dass man als Teilnehmer unzureichende Erklärungen über die zubewältigende Aufgabe bekommt, und dann noch irgendeine sportliche Gleichberechtigung vorhanden sein soll. Pampige Leute vor Ort, sodass man sich vorkommt wie ein kleiner Schuljunge, haben bei mir das Fass zum Überlaufen gebracht. Hinzu kommt, dass unser Fahrtleiter über alles bescheid weiß und die gestellten Aufgaben nicht nur genau kennt, sondern dann auch noch wie alle bewertet wird und nicht fairnesshalber außerhalb der Wertung läuft.
Morgen zusammen.

ich weiß zwar nicht wo Du mitgefahren bist, aber erklär mir mal wo du die Aufgaben nicht erklärt bekommen hast! :evil: Zur Not könnte man ja auch fragen. Und pampige Leute vor Ort? Komm mal wieder auf den Teppich. Junge Du lebst auf dem falschen Planeten. Und welchen Vorteil sollte den der Fahrtleiter bei den Sonderprüfungen haben? Stimmt, er muss nicht über die Brücke laufen und Pfosten zählen und Buchstaben sortieren. Dies hält uns aber wach :D .
Und wenn Du in den Fahrzeiten schneller bist als er und nur aufgrund der anderen Fragen weiter hinten liegst. Dann darfst du von Fairness sprechen. Sonst liegst Du echt daneben. Freu Dich lieber das er jedes Jahr aufs neue das ganze organisiert.

Gruß Dega

Benutzeravatar
nx650
Beiträge: 70
Registriert: Mittwoch 17. April 2013, 20:41

Re: 43. Langstrecke 20./21.Juni 2015

Beitrag von nx650 » Montag 22. Juni 2015, 10:30

XJ600Division hat geschrieben:Hinzu kommt, dass unser Fahrtleiter über alles bescheid weiß und die gestellten Aufgaben nicht nur genau kennt, sondern dann auch noch wie alle bewertet wird und nicht fairnesshalber außerhalb der Wertung läuft.
Dass der Fahrtleiter in Wertung mitfährt betrachte ich auch mit gemischten Gefühlen. Da sich die Wertung aber ausschließlich aus den bemannten DKs und WPs ergibt, beschränkt sich sein Vorteil darin, dass er die unbemannten DKs nicht anfahren muss und so zeitiger im Ziel ist. Wir, die die uDKs anfahren müssen bekommen dort ja in aller Regel volle Punktzahl (wenn man denn die Aufgabenstellung genau liest. Ich habs dieses jahr zum Beispiel nicht gemacht :oops: ). Die WPs muss er ja trotzdem absolvieren und da hoffe ich einfach mal, dass er so ehrlich ist und bei der Auswertung nicht beschei*t. Dass er dort dann so gut ist, liegt sicher auch in seiner Arbeit begründet, wird jedoch auch bei anderen Veranstaltungen untwe Beweis gestellt.
Würde ich um die Top 3 mitfahren, sähe ich es vielleicht auch anders, aber ob ich nun Platz 15 oder 14 bin, ist mir herzlich egal :)


Neben dem üblichen Lob diesmal auch zwei Kritikpunkte meinerseits: das nächste Mal bitte wieder nachts zwei drei DKs mehr (können gern unbemannt sein). Aber Etappen von 140 und 170km fand ich doch sehr langatmig (ja ich weiß, man kann auch einfach so mal anhalten, aber trotzdem). Und wir hatten betten- und essenstechnisch schon deutlich bessere Jugendherbergen. Da war diesmal viel Luft nach oben. Trotzdem freu ich mich auf 2016.


edit: @dega " Komm mal wieder auf den Teppich. Junge Du lebst auf dem falschen Planeten." Sorry, aber den Ton finde ich etwas daneben. Wenn XJ600Division das so erlebt hat, warum soll er es nicht erwähnen?

editedit: @FP: Fahrerheft "der (aller)wichtigste Termin für 2015 ist der 18./19. Juni 2016 ? :mrgreen:
Viele Grüße aus Leipzig
Sebastian

Benutzeravatar
HWO
Beiträge: 109
Registriert: Donnerstag 18. April 2013, 08:49
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: 43. Langstrecke 20./21.Juni 2015

Beitrag von HWO » Montag 22. Juni 2015, 12:42

Das Gejammere über Vorteile kann ich nur schwer nachvollziehen.
Ich habe den Fahrtleiter unterwegs mehrfach an uDKs angetroffen und er ist überall hinmarschiert und hat brav, wie jeder andere auch, seine Sachen eingetragen. Gleichzeitig kontrolliert er damit die Richtigkeit für evtl.Nachfragen .
Die gute Platzierung ist allein seinem Fahrkönnen geschuldet. Und wer ihm beim abfahren einer WP zusehen konnte, wird mir recht geben. Der Mann versteht sein Handwerk.
Ich jedenfalls empfinde es als Glücksfall, einen Fahrtleiter zu haben, der über die komplette Fahrt im Bilde ist.

MIR hat es jedenfalls sehr, sehr viel Spaß gemacht und der Formationsflug mit der Görlitzer Fliegerstaffel durch das nächtliche Böhmen war einfach nur Klasse ;-)

VG Heinrich
...lieber mit Stützrad!

Benutzeravatar
uwe
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 17. April 2013, 17:26
Wohnort: Görlitz

Re: 43. Langstrecke 20./21.Juni 2015

Beitrag von uwe » Montag 22. Juni 2015, 12:48

Auch von meiner Seite einen großen Dank an Falk und seine fleißigen Helfer.
Für mich war es eine rundum gelungene Veranstaltung. Auch die Jugendherberge hat, meiner Meinung nach, unseren Ansprüchen vollauf genügt!
Ich denke, es ist wohl auch nicht einfach jedes Jahr ein geeignetes Quatier zufinden, welches die Eigenarten unserer Veranstaltung toleriert. Ich denke da an die nächtliche "Ruhestörung".

Dass Falk als Fahrtleiter auch in Wertung mitfährt, ist absolut in Ordnung!!! :!:
Es gehen ja nur die Ergebnisse der Wertungsprüfungen in die Wertung. Ich weiss, dass Falk den jeweiligen WP-Besatzungen in der konkreten Gestaltung der WP relativ freie Hand lässt.
Schon aus diesem Grund gibt es für ihn keinen Vorteil und gute Zeiten muss er schließlich selber fahren.

Die unbesetzten DKs dienen ja nur der Kontrolle der Streckeneinhaltung. Trotz seiner Kenntnis muss Falk sie alle anfahren. Hat er auch gemacht, denn ich habe ihn bei den meisten uDK selbst gesehen!!!
Wie wichtig das ist, sieht man daran, dass er auch nicht wusste, dass die Haltestellenschilder in ??? verschwunden waren. Wäre doch merkwündig gewesen, wenn er als Einziger diese gefunden hätte 8-)

Wie auch immer: der 18./19. Juni 2016 ist schon fest im Kalender gebucht.

Uwe

PS: Ich hoffe nun, dass die Ergebnisse bald im Netz sind - zum konkreten Nachlesen!

Benutzeravatar
UMW
Beiträge: 22
Registriert: Donnerstag 18. April 2013, 14:44
Wohnort: Battenberg

Re: 43. Langstrecke 20./21.Juni 2015

Beitrag von UMW » Montag 22. Juni 2015, 13:54

hallo,

ich und tobias hoffen ihr seid alle gut zuhause angekommen, wir sind es.
uns hatte es riesigen spaß gemacht, wir wurden an der ersten dk vom personal mit handschlag begrüßt und an der letzten wp bekamm ich ein schulter-klapps von einem "altenhasen".
da stand für mich fest es sind nur noch 364 tag und tobi nickte.

GSF
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 8. Mai 2013, 19:48

Re: 43. Langstrecke 20./21.Juni 2015

Beitrag von GSF » Montag 22. Juni 2015, 14:29

:lol:
HWO hat geschrieben:Das Gejammere über Vorteile kann ich nur schwer nachvollziehen. <br abp="718">Ich habe den Fahrtleiter unterwegs mehrfach an uDKs angetroffen und er ist überall hinmarschiert und hat brav, wie jeder andere auch, seine Sachen eingetragen. Gleichzeitig kontrolliert er damit die Richtigkeit für evtl.Nachfragen .<br abp="719">Die gute Platzierung ist allein seinem Fahrkönnen geschuldet. Und wer ihm beim abfahren einer WP zusehen konnte, wird mir recht geben. Der Mann versteht sein Handwerk. <br abp="720">Ich jedenfalls empfinde es als Glücksfall, einen Fahrtleiter zu haben, der über die komplette Fahrt im Bilde ist.<br abp="721"><br abp="722">MIR hat es jedenfalls sehr, sehr viel Spaß gemacht und der Formationsflug mit der Görlitzer Fliegerstaffel durch das nächtliche Böhmen war einfach nur Klasse ;-)<br abp="723"><br abp="724">VG Heinrich
Kann mich HWO nur anschließen. Görlitzer Fliegerstaffel ist die richtige Bezeichnung. Hab mich auch schon mal drangehangen und es nicht lange durchgehalten.

PS: Hat eigentlich schon einer gemerkt, dass die Veranstaltung laut Startnummeraufkleber heute noch läuft?! :lol:

Antworten